Arrivato Logo

Tilgungsdarlehen

Beständigkeit ist Ihr Ding

Startseite » Hausbau | Hauskauf » Baufinanzierung » Tilgungsdarlehen

Bei der Finanzierung Ihres Eigenheims gilt das Annuitätendarlehen mit seiner konstanten Monatsrate zwar als erste Wahl. Doch Sie sollten Ihren Blick auch nach links und rechts schweifen lassen. Denn mit dem Tilgungsdarlehen zahlen Sie Ihren Kredit gleichmäßig ab. Dadurch sind Sie in der Regel schneller schuldenfrei und haben weniger Zinsen gezahlt.

Seiteninhalte
    Add a header to begin generating the table of contents

    Was ist ein Tilgungsdarlehen?

    Um Ihr neues Zuhause zu realisieren, brauchen Sie wahrscheinlich einen Kredit. Dieser kann unterschiedlich gestaltet sein, eine Übersicht der Formen finden Sie auf unserer Seite zur Baufinanzierung.

    Eine Option, die Ihnen eine vergleichsweise schnelle Tilgung ermöglicht, ist das Tilgungsdarlehen. Bei diesem bleibt die Tilgungsrate immer gleich hoch. Bis zum Ende der Zinsbindung zahlen Sie Ihr Darlehen daher sehr gleichmäßig zurück.

    Während Ihre Tilgungsrate konstant ist, gilt dies nicht für Ihre Monatsrate. Denn diese setzt sich nicht nur aus dem Tilgungs-, sondern auch aus dem Zinsanteil zusammen. Da Ihre Restschuld zu Beginn der Finanzierung sehr groß ist, fällt dieser Anteil entsprechend hoch aus. Je länger Sie Ihr Darlehen jedoch tilgen – die Restschuld also abnimmt – desto geringer wird der Zinsanteil. Ihre monatlichen Raten werden dadurch kleiner.

    Für unsere Musterfamilie würde sich das Tilgungsdarlehen in Höhe von 400.000 Euro bei einem Sollzins von 1,5 Prozent und zehn Jahren Zinsbindung wie folgt gestalten (Tilgungsrate 3 Prozent):

    Tilgungs­darlehen Tilgungsrate
    + Zinsrate
    Monats­rate
    1. Monat 1.000 €
    + 500,00 €
    1.500,00 €
    3. Monat 1.000 €
    + 497,50 €
    1.497,50 €
    6. Monat 1.000 €
    + 493,80 €
    1.493,80 €
    12. Monat 1.000 €
    + 486,30 €
    1.486,30 €
    Nach 5 Jahren 1.000 €
    + 426,30 €
    1.426,30 €
    Nach 10 Jahren 1.000 €
    + 351,30 €
    1.351,30 €

    Restschuld: 280.000 €

    Arrivato-Tipp

    Tilgungsdarlehen werden von den Kreditgebern eher selten angeboten. Fragen Sie daher bei Ihrer Immobilien­finanzierung explizit nach dieser Darlehensform, um schnell die für Sie passende Finanzierung zu erhalten.

    Wie unterscheiden sich Tilgungs­darlehen und Annuitäten­darlehen?

    Für die meisten künftigen Eigenheim­besitzer ist das Annuitätendarlehen die erste Wahl. Denn hier ist die Höhe der Monatsrate konstant, die Zahlungen an die Bank somit sehr gut planbar. Für das obige Beispiel bedeutet dies, dass Sie jeden Monat 1.427,50 Euro an Ihre Bank zurückzahlen würden, wenn am Ende die gleiche Restschuld verbleibt.

    Annuitäten­darlehen Tilgungsrate
    + Zinsrate
    Monats­rate
    1. Monat 927,50 €
    + 500,00 €
    1.427,50 €
    Nach 5 Jahren 998,44 €
    + 429,06 €
    1.427,50 €
    Nach 10 Jahren 1.076,15 €
    + 351,35 €
    1.427,50 €

    Restschuld: 280.000 €

    Der Tilgungsanteil ist beim Annuitäten­darlehen zu Beginn der Hausfinanzierung vergleichsweise gering, da die Zinsen einen wesentlichen Teil der Monatsrate ausmachen. Im Vergleich zum Tilgungs­darlehen begleichen Sie Ihren Kredit somit langsamer. Dies führt wiederum zu höheren Zinszahlungen. Im Beispiel würden Sie binnen zehn Jahren 51.300 Euro Zinsen zahlen. Beim Tilgungs­darlehen sind es dagegen 51.075 Euro.

    Was bedeutet eine anfängliche Tilgung von 2 Prozent?

    Unter dem Begriff Tilgung ist die tatsächliche Rückzahlung Ihres Darlehens zu verstehen. Liegt diese bei anfänglich zwei Prozent, tilgen Sie zu Beginn der Rückzahlungsphase zwei Prozent des Kredits: Bei 400.000 Euro entspricht dies einer ersten Tilgungsrate von 666,67 Euro (400.000 Euro / 100 * 2 Prozent / 12 Monate). Während die Tilgung beim Tilgungsdarlehen gleich hoch ist, nimmt sie beim Annuitätendarlehen zu, da ein immer größerer Anteil der Monatsrate für die Rückzahlung verwendet wird.

    3 Stolpersteine, die Sie mit uns umschiffen

    Worauf ist beim Tilgungsdarlehen zu achten?

    • 1. Sondertilgung: Beim Tilgungsdarlehen sind Sonder­tilgungen eher die Ausnahme als die Regel. Sind Ihnen diese besonders wichtig, prüfen Sie genau, welche Anbieter die Sonderzahlungen ermöglichen und zu welchem Preis.

    • 2. Tilgungsfreie Zeit: Rufen Sie das Darlehen zu einem späteren Zeitpunkt ab, fallen in dieser Zeit dennoch häufig die Zinsen an. Zudem ist der Zeitraum für die Rückzahlung kürzer, was für Sie eine höhere Tilgungsrate im Vergleich zur gleich startenden Tilgung bedeutet.

    • 3. Zahlungsweise: Sie können den Kredit monatlich, viertel-, halb- oder ganzjährlich zurückzahlen. Erkundigen Sie sich daher, welchen Rhythmus Ihre Bank anbietet beziehungsweise welcher aus Kostensicht für Sie der beste ist.

    Vorteile und Nachteile des Tilgungsdarlehens

    Entscheiden Sie sich für das Tilgungs­darlehen, werden Sie zu Beginn der Bau­finanzierung finanziell stark gefordert. Das Darlehen richtet sich daher an Personen, die in den ersten Jahren der Zinsbindung eine Jobsicherheit mit konstantem Einkommen haben. Schwankt der Verdienst, wie bei Selbstständigen, empfiehlt sich gegebenenfalls eine andere Finanzierungsform.

    Aufgrund der schnelleren Tilgung verdienen die Darlehensgeber mit dem Tilgungsdarlehen weniger über die von Ihnen gezahlten Zinsen. Daher wird Ihnen wesentlich häufiger ein Annuitäten­darlehen angeboten.

    • Geringe Gesamtkosten im Vergleich zum Annuitätendarlehen
    • Durch schnellere Rückzahlung des Kredits schneller sinkende Zinsbeträge
    • Anfänglich hohe Monatsraten
    • Oftmals lange Laufzeit vorausgesetzt
    • Wenige Angebote für Privatkunden
    Icon orange

    Was ist Arrivato?

    Arrivato ist Italienisch für „angekommen“ – Jenes Gefühl, das Sie haben werden, wenn Sie in Ihr Eigenheim einziehen. Wir kümmern uns um Sie und Ihre Fragen. Egal ob Immobilienanschaffung, Baufinanzierung oder Hausratversicherung – wir helfen Ihnen, das perfekte Zuhause zu schaffen. Dazu betrachten wir Ihre Bedürfnisse und Wünsche, Probleme und individuelle Lebenssituation und finden die für Sie beste Option. Unsere evaluierten und zertifizierten Berater informieren Sie kostenlos, unabhängig und online.